Ammenmärchen übers Tragen - meine TOP 5

 1  „Tragen ist schädlich für die Wirbelsäule des Babys, da bekommt es einen krummen Rücken!“

-> Genau das Gegenteil ist der Fall! In TT oder ergonomischer TH wird die Entwicklung der kindlichen Wirbelsäule sehr gut gefördert.

 

2.  „Das arme Baby bekommt in der Trage ja gar keine Luft!“

->Falsch in TT oder TH bekommt das Kind ausreichend Sauerstoff.

Wichtig ist dabei aber, auf ausreichend Frischluftzufuhr und die richtige Position zu achten!

 

3.  „Tragen verwöhnt das Kind zu sehr, es soll ja lernen, sich auch mal alleine zu beschäftigen und alleine zu schlafen!“

-> Die Angst davor, das Kind zu „verwöhnen“ liegt in unserer deutschen Geschichte. Fakt ist, dass man ein Baby unter einem Jahr nicht verwöhnen kann. Wer auf die Bedürfnisse seines Babys eingeht, stärkt das Urvertrauen seines Kindes und erfüllt lebensnotwendige Bedürfnisse

 

4.   „Wenn Du das Baby so viel trägst, wird es Dir immer am Rockzipfel hängen!“

-> Nein, denn das Bedürfnis nach Nähe ist völlig normal. Und nur ein Bedürfnis, welches befriedigt wurde, kann abgelegt werden. Getragene Kinder lösen sich sogar leichter von den Eltern ab, als Nicht-getragene, denn sie sind meist sicher an ihre Eltern „gebunden“ und entdecken ihre Welt oft eigenständiger.

 

5.   Nur „Ökos“ tragen ihre Kinder!

-> Definitiv nein überall auf der Welt werden Babys getragen, mittlerweile ist das Tragen auch hierzulande wieder voll im Trend!